Teneriffa gilt als eine Insel voller Kontraste: Im grünen Norden um Puerto de la Cruz erfreuen sich Jahr für Jahr viele Touristen an der prachtvollen Natur, im trockeneren Süden um Los Christianos kann man Sonne satt genießen und der Teide, seines Zeichens drittgrößter Inselvulkan auf dem Erdball, sorgt für staunende Blicke bei Jung und Alt. Es ist also kein Wunder, dass sogar Kinderbuchautor Janosch („Oh wie schön ist Panama“) seinen Lebensmittelpunkt nach Teneriffa verlagert hat. Wer einmal im Leben „Oh wie schön ist Teneriffa“ sagen möchte, sollte sich die Zeit vom 10. bis 14. März 2015 freihalten. Denn dann findet das 1. Teneriffa Walking Festival statt, das alle Wanderfreunde mitreißen dürfte. Um die Kanareninsel zu Fuß zu entdecken, werden 15 verschiedene Routen angeboten, die allesamt in Puerto de la Cruz starten. Besagte Routen sind nach drei Themenschwerpunkten unterteilt worden. Soll heißen: Die Wanderer können aus einer Küstenstrecke, einem Trip über die Vulkanlandschaft Teneriffas sowie einer Nord-Route auswählen, die alle Teilnehmer zu den grünsten Flecken der Insel führt. Alles in allem können die Wanderer beim Debüt des „Walking Festivals 2015“ auf Teneriffa 1.500 Kilometer zurücklegen. Stellt sich nur die Frage, ob diese attraktiven Touren überhaupt bezahlbar sind? Ja, das sind sie, denn mit einer Teilnahmegebühr von 20 Euro darf man an den Start gehen, für die von Experten geführten Touren fallen aber noch einmal weitere kleinere Gebühren an. Und das Beste ist: Die Transportkosten zu den Treffpunkten sind bereits in der Teilnahmegebühr enthalten. Diejenigen, die in einem Europäischen Wanderverein sind (das ist Grundvoraussetzung) sollten sich dieses Wanderevent nicht entgehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.